Levitra, das beste Potenzmittel was man(n) nehmen kann

Levitra ist ein neues, noch recht unbekanntes Potenzmittel eines bekannten Herstellers. Doch im Gegensatz zu anderen Potenzmitteln, ist recht günstig, bewirkt die wenigsten Nebenwirkungen und ist in Online-Apotheken rezeptfrei zu bekommen. Levitra gibt es in verschiedenen Dosierung und als Tablette zum schlucken und als Schmelztablette.

Wie die anderen Potenzmittel auch, handelt es sich bei Levitra um einen PDE5-Hemmer. Ein Enzym bewirkt hier, dass sich die Penismuskulatur entspann, so dass das Blut einfließen kann, weil die Schlagadern erweitert werden. Gleichzeitig, verengen sich die Adern, durch die das Blut normalerweise zurück fließen würde. So entsteht, bei sexueller Stimulation eine Erregung.

Positiv zu bewerten ist auch, dass die Erektion nur bei Erregung in Verbindung mit dem Präparat entsteht und nicht einzig durch die Einnahme der Tablette. Auch die Zeit, bis das Mittel wirkt, ist mit ca. 15 Minuten sehr kurz und durchaus planbar, die Schmelztablette wirkt sogar noch schneller. Die Wirkung hält viele Stunden vor, so dass innerhalb der Wirkungszeit auch mehrmals der Geschlechtsverkehr erfolgreich und ohne erneute Konsumierung praktiziert werden kann. Manche Patienten berichteten von Wirkungsdauer von 30 unglaublichen Stunden, laut Packungsbeilage, sind es ungefähr 5 Stunden.

Außerdem wirkt Levitra auch oft bei Patienten, bei denen das bekannte Viagra nicht wirkt, die schon seit Jahren unter der sexuellen Dysfunktion leiden, andere Potenzmittel ohne positive Bilanz probiert und die bereits ein hohes Alter von bis zu Hundert Jahren erreicht haben. Levitra wirkt laut Erfahrungsberichten auch bei Patienten, bei denen keine physischen Probleme zu Grunde liegen, sondern deren Symptome eher psychische Natur, z.B Ängste oder Stress, sind.

Im Internet gibt es eine große Menge an Erfahrungsberichten. Der größte Teil der Erfahrungen ist positiv und mit der höchst möglichen Punktzahl bewertet.

Wie jedes Medikament, hat auch Levitra mögliche Nebenwirkungen, die aber nur bei wenigen Konsumenten auftreten. Laut Berichten überwiegt bei den meisten aber eindeutig der Nutzen gegenüber den Nebenwirkungen, wenn überhaupt welche aufgetreten sind.

 

Die Wirkungsweise ist bei beiden Varianten (Schmelztablette und Schlucktablette9 sind bei beiden gleich. Allerdings wird der Wirkstoff bei der Schmelztablette über die Mundschleimhaut aufgenommen, statt den Umweg über den Magen zu gehen. Daher berichten manche Männer, dass diese schneller wirkt und noch verträglicher ist, als die Schlucktablette.

In machen Erfahrungsberichten wird sogar geäußert, dass mit dem Potenzmittel der beste Sex überhaupt erlebt wird und das jedes Mal, was auch zur Folge hat, dass die persönlichen Ängste, z.B. den Partner nicht befriedigen zu können oder nicht lange genug durchzuhalten, abnehmen. Somit nimmt das Selbstbewusstsein zu, was langfristig auch bedeuten kann, dass erfüllender Sex auch ohne das Medikament wieder möglich wird. Manche Patienten berichten, dass der Liebesakt mit Levitra intensiver, wilder und hemmungsloser erlebt wird. Einige Männer merken auch an, dass sich ihr bestes Stück mit Levitra härter anfühlt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es keine falsche Entscheidung ist, Levitra zu testen, wenn Sie unter Impotenz leiden.